Ausflug ins Irrland

  • 10. April 2017
  • Jugend
  • ca. 1 Minute
  • Stefan

Unsere Jugendabteilung hat am Wochenende einen Familienausflug zur Bauernhof-Erlebnisoase nach Kevelaer unternommen. Bei bestem Wetter konnten Groß und Klein einen schönen Tag erleben.

Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Ausflügler in der Nähe von Kevalaer zum Familienausflug ins Irrland. Der rund 300.000 Quadratmeter große Freizeitpark existiert seit nun 19 Jahren und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Berge und mehr".

Strohballenklettern im Irrland
Hohe Berge aus Stroh warteten auf mutige Bezwinger

Die Kinder und Jugendlichen konnten gemeinsam mit den Eltern den riesigen Park erkunden. So wurde unter anderem mit dem Floß gefahren, Kühe gemolken, im Stroh getobt und kleine Kälbchen und Ferkel bestaunt. Auf den bereitstehenden Grills im Park wurde zum Mittag gemeinsam gegrillt.

Dank guter Planung und den sommerlichen Temperaturen kamen auch die mitgebrachten Badesachen auf den zahlreichen Wasserattraktionen zum Einsatz. Ob Superrutschen oder Löschwagenduschen - für jeden war etwas dabei.

Familienausflug ins Irrland
Familienausflug ins Irrland

Zum Abschluss gab es für die erschöpften Besucher noch ein leckeres Eis, bevor es um 16:00 Uhr zurück nach Hause ging.

Das könnte Dich auch interessieren

Fun und Action Wochenende

vor 7 Jahren Jugend

Der vergangene Freitag und Samstag standen wieder ganz im Zeichen von Fun und Action für unsere Kinder und Jugendlichen. Auf die 22 Teilnehmer wartete dabei eine ganz neue sportliche Herausforderung.

weiterlesen

Jugend op Jück

vor 6 Jahren Jugend

Heute vor einer Woche traten 22 Kinder und Jugendliche inklusive unserer amtierenden Jugendmajestäten zu einer Reise nach Hellenthal an. Begleitet durch unserer Jugendleiterin Kirsten Hillesheim und ein Betreuerteam wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Mitgereisten.

weiterlesen

Bruderschaftsfahne im Südpazifik

vor 8 Jahren Jugend

Eine unserer Fahnen befindet sich zur Zeit auf großer Tour: Kathi Flohr, Tochter unseres amtierenden Präsidenten Jakob Flohr, nimmt für ein Jahr am Projekt RAKO auf den Fidschi-Inseln teil. Über Facebook übermittelte sie uns dieses Foto und das folgende Grußwort.

weiterlesen