Ostereierschießen am Gründonnerstag

Die Fastenzeit neigt sich langsam ihrem Ende entgegen, das Osterfest steht vor der Tür. Höchste Zeit für das nächste Schießsportevent in unserem Bruderschaftshaus: Das Ostereierschießen am Gründonnerstag.

Bei traumhaftem Aprilwetter fanden sich am gestrigen Gründonnerstag 70 mutige Schützen sowie viele kleine und große Besucher auf unserem Bruderschaftsgelände ein. Ganze 600 bunte Ostereier sollten dort den Besitzer wechseln.

St. Seb. Bruderschaft Gymnich Ostereierschiessen Gründonnerstag
Die stolzen Gewinner mit ihren Ostereiern

Dafür konnte jeder Starter je Scheibe drei Schuss abgeben. Maximal drei Scheiben je Schütze waren möglich. Um die Chancen gut zu verteilen, wurde zusätzlich zu jeder Scheibe einmal gewürfelt. So hatten nicht nur die geübten Teilnehmer die Chance auf die bunten Ostereier.

Zwischenzeitlich sorgte der hauseigene Grill mit Würstchen der Metzgerei Axer dafür, dass der Hunger der Besucher gestillt wurde. Und das Thekenteam kümmerte sich um die Ausgabe des ein oder anderen Getränks.

Einige Stunden später folgte die Siegerehrung, durch die unser Schießmeister Hans-Josef Axer führte. Über die meisten Eier in der Familienwertung durfte sich Familie Wolfgang Axer freuen, die insgesamt 40 Eier mit nach Hause nehmen durfte.

Für die besten Einzelergebnisse sorgten gleich drei Teilnehmer. Je zwölf Eier gingen an Anna Rausch, Mia Axer und Karl Bongard. Letzterer hatte das meiste Glück beim Würfeln und erreichte, zusätzlich zum Schießergebnis, mit 25 Augen das beste Würfelergebnis. Für das beste Schießergebnis des Abends von 87 Ringen zeichnete sich Iris Juchem verantwortlich.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Schießmeister Hans-Josef Axer und seine Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf und einen tollen Abend sorgten. Und jetzt wünschen wir allen Lesern, Freunden und Gönnern unserer Bruderschaft ein schönes Osterfest. Das Wetter passt ja jedenfalls schon einmal :-)


Das könnte dich auch Interessieren: