Familienschießen

Rund 70 Teilnehmer und einige Besucher trafen sich gestern in unserem Bruderschaftshaus zum Familienschießen. In drei Altersklassen und einer Mannschaftswertung traten die Sportschützen gegeneinander an.

Schießmeister Dirk Bernartz sowie das Jugendteam rund um Chris Bergau ließen sich für den Wettbewerb etwas besonders einfallen: An Stelle einer einfachen Ringwertung wurden von den jeweils fünf abgegebenen Schüssen nur die erreichten Zehntel addiert. Eine 8,9 zählte somit mit ganzen neun Punkten, eine eigentlich bessere 10,1 dann nur mit einem Punkt. So hatten auch ungeübte Schützen die Chance auf den Klassensieg.

Sieger des Familienschießens
Die Sieger des Familienschießens

Ergebnisse

Bei den insgesamt 13 Schülern konnte sich Anne Rausch mit 36 Punkten gegen die Konkurrenz durchsetzen. Den zweiten Platz erreichte Leo Segschneider mit 30 Punkten. Eng ging es in der Jugendklasse zu. Hier konnte sich Tim Hillesheim mit 33 Punkten knapp gegenüber Katrin Schmitz (32 Punkte) und den 14 weiteren Teilnehmern behaupten.

Dirk Bernartz und Chris Bergau bei der Siegerehrung
Dirk Bernartz und Chris Bergau (links) bei der Siegerehrung

In der größten Gruppe, der Schützenklasse, bewies Gregor Segschneider ein glückliches Händchen. Mit 35 Punkten landete er auf Platz eins, dicht gefolgt von Newcomer Marc Zeratto, der mit 33 Punkten den zweiten Platz einstrich. In der bunt gemischten Mannschaftswertung siegten Mia Axer, Jens Lohmann und Mike Borsch, die insgesamt 79 Punkte erreichten. Den zweiten Platz belegte das Team mit Lena Beligoli, Marius Flohr und Britta Schorn.

Rahmenprogramm beim Familienschießen
Kinderschminken und leckere Reibekuchen - ein gelungenes Rahmenprogramm zu den Schießwettbewerben. Foto: Katrin Schmitz

Rahmenprogramm

Mira Rudolf sorgte parallel zu den Schießwettbewerben beim Kinderschminken für bunte Gesichter. Reiner Schmitz kümmerte sich mit frischen Reibekuchen und Bratwürsten um das leibliche Wohl der Besucher.


Das könnte dich auch Interessieren: