Die neue Saaldecke

Nach 12 anstrengenen Wochen konnte am vergangenen Pfingstdienstag, wenige Tage vor dem anstehenden Bruderschaftsfest, die neue Decke in unserem Bruderschaftshaus gesegnet werden. Die Ende 2013 beim Beginn der Deckensanierung aufgetretenen Probleme gehören der Vergangenheit an. Mit Stolz können die Mitglieder der St. Seb. Bruderschaft Gymnich nun unter dem neuen Blickfang im Bruderschaftshaus das jährliche Bruderschaftsfest feiern.

Die neue Saaldecke im Bruderschaftshaus

Unmittelbar nach den Karnevalsveranstaltungen 2015 haben unsere Mitglieder den Parkettboden im Saal für die anstehenden Arbeiten mit Spanplatten ausgelegt und mit dem Rückbau der nach der Asbestsanierung im Januar 2014 provisorisch eingezogenen Decke begonnen. Ziel war es die Arbeiten, die nach dem Entwurf des Architekturbüros Arnold durchgeführt wurden, bis Ende Mai abgeschlossen zu haben.

Zuerst wurde eine statische Berechnung der Dachkonstruktion durch das Ingenieurbüro Klünker aus Erftstadt erstellt, die hieraus resultierenden notwendigen Verstärkungsmaßnahmen am Tragwerk des Dachs wurde durch die Mitglieder Peter und Willi Robens, Zimmerei Gebr. Robens, durchgeführt.
Diesem Gewerk folgte die Modernisierung und Schalldämpfung der vorhandenen Lüftungsanlage durch die Fa. Derigs aus Erftstadt.

Die Fa. Hoitsma & Zielonka aus Nörvenich hat parallel mit der Überprüfung und Modernisierung der vorhandenen elektrischen Anlage und den Vorbereitungen für die Deckenbeleuchtung begonnen.

Am 8. April begann dann die mit dem Deckeneinbau beauftragte Fa. Münch aus Hambuch, Kreis Cochem mit den Arbeiten und baute termingerecht bis Ende April 2015 dann diese tolle neue Akkustikdecke ein. Die Fa. Hoitsma folgte mit dem Einbau der LED Deckenbeleuchtung.

Mitte April wurde mit den Malerarbeiten auf der Bühne und im Saal durch die Fa. Kühl, Köln begonnen; diese Arbeiten wurden am 7. Mai abgeschlossen, sodass viele Mitglieder sich in den letzten Wochen wiederum mit großem Einsatz an die Säuberung des Bruderschaftshauses machen konnten.

Durch den tollen Entwurf, die vorzügliche Arbeit der beteiligten Firmen und nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder (mit rund 700 Stunden Eigenleistung) konnte der Terminplan ohne Verzögerungen eingehalten werden.

Die Einsegnung der Decke durch Pastor Josef Pikos wurde musikalisch durch die Blaskapelle Hürth Hermülheim begleitet.

Saaldecke mit indirekter Beleuchtung

Weitere Fotos zur Einweihung gibt es in der Galerie.

Einen Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger gibt es hier.


Das könnte dich auch Interessieren: