Patronatsfest 2016

  • 18. Februar 2016
  • Presse
  • ca. 2 Minuten
  • Stefan

Die St. Seb. Bruderschaft Gymnich begann ihr Patronatsfest am 23. Januar traditionell mit einer heiligen Messe unter Leitung von Präses Pastor Joseph Pikos. Auf dem Friedhof fand nach dem Gottesdienst mit musikalischer Beteiligung der Blaskapelle Hürth-Hermülheim das satzungsmäßige Gedenken an die verstorbenen Wohltäter und Mitglieder statt. Im Anschluss zog man zum Bruderschaftshaus, um dort beim Frühschoppen die beliebten Sebastianusplätzchen zu verteilen.

Pünktlich um 16 Uhr eröffnete Präsident Jakob Flohr dann die Generalversammlung, in deren Verlauf der Bericht des Geschäftsführers, des Rendanten und des Schießmeisters vorgestellt wurden, die gekürzten Protokolle der Vorstandssitzungen verlesen wurden, sowie Neu- bzw. Wiederwahl von Vorstandsmitgliedern, Offizieren und Kassenprüfern stattfanden.

Einige besondere Auszeichnungen wurden während dem Familienball am Abend verliehen: Das festlich hergerichtete Bruderschaftshaus stellte einen würdigen Rahmen für die Ehrung der Jubilare, die Verleihung der Frauenauszeichnung in Silber an Sibille Kalscheuer, Anita Peters und Petra Trimborn, der Frauenauszeichnung in Gold an Annemie Mager, die Auszeichnung mit dem Silbernen Verdienstkreuz an Margret Himpler, Petra Segschneider und Karl Josef Flohr sowie die höchsten Auszeichnung an Willi Vois, der das das St. Seb. Ehrenkreuz verliehen bekam, dar.

Rendant Jürgen Mührer wurde für seine 20jährige Tätigkeit als Rendant mit neuen, zu seinem Posten passenden Schulterklappen mit integrierten Geldmünzen ausgestattet.

Einen weiteren Höhepunkt erlebten die Gäste als die Jugendabteilung die Bühne stürmte und in einem bemerkenswerten Schattenspiel das Bruderschaftsfest darbot. Der Auftritt der Showakrobatiktanzgruppe "De Höppebeenche" aus Bergheim/Troisdorf, die zu Ehren des Königspaares angereist war, konnte das Publikum ebenfalls restlos begeistern.

Jubilare 2016

Die Jubilare der Bruderschaft: Christina La Cognata, Daniel Flohr, Christian Heitzer, Sebastian Heitzer und Heinz Gerd Rütters (25 Jahre), Ilona Kalscheuer, Gertrud Packmor, Hans-Josef Axer, Guido Johannimloh, Heino Johannimloh, Markus Johannimloh, Franz Schauff, Willi Schlösser und Gerd Schiffer (40 Jahre), Wera Segschneider und Karl Josef Flohr (50 Jahre), Herta Brück Hildegard Harder, Helene Mandt und Katharina Steven (60 Jahre), Klaus Erkelenz, Heinrich Kurth und Josef Steven (70 Jahre)

Das könnte Dich auch interessieren

Jungschützenkönigin ist neue Bezirksmajestät

vor 5 Jahren Presse

Die Jungschützenkönigin der St. Seb. Bruderschaft Gymnich, Vanessa van Loon, ist neue Bezirksmajestät des Bezirks 10 Bonn im Rheinischen Schützenbund (RSB). In einem geradezu nervenaufreibenden Wettkampf, auf dem elektronischen Schießstand der Hub. Schützen Aegidienberg, verwies Vanessa nicht nur den König und Mitbewerber der Bruderschaft Gymnich, Karl-Josef Welter, mit einem sensationellen Treffer auf die Plätze, sondern auch alle anderen 37 Bewerber.

weiterlesen

St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich feiert Abschluss ihres Jubiläumsjahres mit einer „kölschen Weihnacht“

vor 6 Jahren Presse

Nach zwölf Monaten und zahlreichen Veranstaltungen für jung und alt feierte die St. Sebastianus Bruderschaft am vergangenen Sonntag mit einem Konzert einen besinnlichen Abschluss ihres Jubiläumsjahres. Der Chor „Neue Wege“ präsentierte in einem ausverkauften Bruderschaftssaal eine musikalische Reise durch die kölsche Advent- und Weihnachtszeit.

weiterlesen

50 Jahre Freundschaft zwischen der Blaskapelle Hürth-Hermülheim und der St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich

vor 2 Jahren Presse

Seit 1969 ist die Gymnicher Bruderschaft mehr als freundschaftlich verbunden mit der Blaskapelle Hürth-Hermülheim. Seitdem musizieren die Mitglieder der Blaskapelle alljährlich an Patronatsfest, Bruderschaftsfest, Gymnicher Ritt und auch bei der Fronleichnamsprozession in Gymnich.

weiterlesen