Weihnachtskonzert der Jungen Trompeter

  • 22. Dezember 2015
  • Presse
  • ca. 2 Minuten
  • Stefan

Am vergangenen Samstag durften wir in unserem Bruderschaftshaus die Jungen Trompeter mit ihrem Weihnachtskonzert "Uns're Weihnacht" willkommen heißen. Durch das Programm führte Heinz-Gert "Bärchen" Sester mit besinnlichen und lustigen Adventsgeschichten. Für Abwechslung sorgte die Sängerin Andrea Hoffmann mit Ihrem emotions- und gefühlvollen Sologesang sowie Ralph Kuhn mit den Lachern des Abends.

Die Jungen Trompeter bei Weihnachtskonzert im Bruderschaftshaus
Die Jungen Trompeter, Foto: Björn Leinesser

Ruhige winterliche oder rhythmische Weihnachtsstücke und einige kölsche Balladen erfüllten am Samstag unser Bruderschaftshaus. Für die Besucher des Weihnachtskonzert "Uns're Weihnacht", boten die Jungen Trompeter, Sängerin Andrea Hoffmann und Ralph Kuhn eine unvergessliche Show und großartige Unterhaltung.

Der stimmgewaltige Vollblutkarnevalist Bärchen Sester führte ganz im Sinne von "Entertainment op kölsch" souverän und gekonnt durch das Programm.

Bärchen Sester bei der Moderation
Heinz-Gert "Bärchen" Sester, Foto: Björn Leinesser

Mit ihren beiden Auftritten bewiesen die Jungen Trompeter ihr Gespür für besinnliche und winterliche Melodien. Mit ruhigen Klassiker wie "White Christmas" oder "Stille Nacht, Heilige Nacht" oder rhythmisch modernen Stücken wie "Rudolph, the rednosed Reindeer" stimmten die beiden Brüder die Besucher auf die Weihnachtszeit ein.

Unterstützt wurden Sie vom Gesang der Sängerin Andrea Hoffmann, die die Zuschauer in ihren Bann zog. Mit emotions- und gefühlvollen Stücken sorgte sie für Gänsehaut. Der kölsche Kabarettist Ralph Kuhn, auch bekannt als "Ne Usjeflippte", ergänzte das Programm perfekt. Mit Geschichten aus dem Leben sorgte er für kurzweilige Unterhaltung.

Sängerin Andrea Hoffmann und Kabarettist Ralph Kuhn
Sängerin Andrea Hoffmann und Kabarettist Ralph Kuhn, Foto: Björn Leinesser

Mit diesem tollen Abschluss können wir auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurückblicken. Neben unserem Bruderschaftsfest konnten wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche schöne Feste erleben. Mehr oder weniger im Mittelpunkt stand die Erneuerung unserer Saaldecke in unserem Bruderschaftshaus. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mitglieder, Freunden und Firmen, konnten wir auch dieses Großprojekt erfolgreich abschließen.

Die St. Seb. Bruderschaft Gymnich wünscht eine frohe und friedvolle Weihnacht, eine Zeit der Entspannung und Besinnung, viele Lichtblicke, beste Gesundheit und Gottes Segen für das Jahr 2016!

Das könnte Dich auch interessieren

Sebastianer feiern ihr traditionelles Bruderschaftsfest

vor 11 Monaten Presse

Vom 3. Juni bis zum 10. Juni feiern wir auf unserem Gelände an der Brüggener Straße in Gymnich unser Bruderschaftsfest. In diesem Jahr erinnert die Jugendabteilung mit einer extra angefertigten Sonderplakette an den Bau des Bruderschaftshauses vor 150 Jahren.

weiterlesen

Patenschaft für den Gymnicher Ritt

vor 6 Jahren Presse

Maria Korger (geb. Rick), langjähriges Mitglied der St. Seb. Bruderschaft Gymnich, hat eine Patenschaft für den Gymnicher Ritt übernommen. Maria Korger und ihre Geschwister sind mit dem Gymnicher Ritt aufgewachsen und ihr verstorbener Bruder Wilfried Rick hat jährlich hoch zu Ross an der Reiterprozession teilgenommen.

weiterlesen

Jungschützenkönigin ist neue Bezirksmajestät

vor 8 Jahren Presse

Die Jungschützenkönigin der St. Seb. Bruderschaft Gymnich, Vanessa van Loon, ist neue Bezirksmajestät des Bezirks 10 Bonn im Rheinischen Schützenbund (RSB). In einem geradezu nervenaufreibenden Wettkampf, auf dem elektronischen Schießstand der Hub. Schützen Aegidienberg, verwies Vanessa nicht nur den König und Mitbewerber der Bruderschaft Gymnich, Karl-Josef Welter, mit einem sensationellen Treffer auf die Plätze, sondern auch alle anderen 37 Bewerber.

weiterlesen