Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

  • 22. Januar 2024
  • Allgemein
  • ca. 3 Minuten
  • Stefan

Am Samstag konnten wir das Patronatsfest unserer Bruderschaft feiern. Neben der traditionellen Ehrung der Jubilare wurden auch verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

Auch die eisige Kälte hielt unsere Mitglieder nicht davon ab, bereits früh in den Tag zu starten. Pünktlich um 08:45 Uhr setzte sich unsere Formation in Richtung unserer Kirche in Bewegung, um dort eine viertel Stunde später das Festhochamt zu feiern. Gestaltet von Petra Trimborn und begleitet durch den Chor "Neue Wege" stand das Hochamt in diesem Jahr unter dem Leitbegriff "Ehrenamt", welcher auch im Laufe des Tages wieder aufgegriffen werden sollte. Nach der Messe folgte zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Wohltäter unserer Bruderschaft der Gang zum Friedhof. Nach einem kurzen Marsch durch Gymnichs verschneite Straßen, ließen sich die Mitglieder die Sebastianusplätzchen beim Frühschoppen in unserem Bruderschaftshaus schmecken.

Die Mitglieder auf dem schneebedeckten Friedhof
Gedenken der Verstorbenen auf dem schneebedeckten Gymnicher Friedhof

Am Nachmittag eröffnete Präsident Jakob Flohr die Jahreshauptversammlung. Neben den Berichten des vergangenen Jahres, bei denen auch die Bedeutung des Ehrenamtes wieder aufgegriffen wurde und der langjährige Schießmeister Hans-Josef Axer die jüngsten schießsportlichen Erfolge der Mitglieder vorstellte, standen auch einige Wahlen auf dem Programm. Aus dem Vorstand schieden Sofia Breuer und Doris Fieseler aus. Neu- bzw. wiedergewählt wurden Christian Packmor, Stefan Himpler, Anso Hartmann und Karl Bongard. Bei den Offizieren wurden Daniel Ruhl, René Mager, Gianni La Cognata und Heinz-Peter Segschneider wiedergewählt. Ebenso wurde Ralf Mager für weitere vier Jahre als Hauptmann der Bruderschaft bestätigt. Dieser nutzte den Rahmen der Jahreshauptversammlung, um zwei Offiziere für ihre Treue auszuzeichnen: Königsadjutant Helmut Vering und Arno Neumann gehören bereits seit 25 Jahren dem Offizierscorps an. Nach Abschluss der Jahreshauptversammlung ließen sich die Mitglieder die traditionelle Erbsensuppe schmecken.

Am Abend standen die Jubilare im Mittelpunkt. Beim Festball zeichnete Präsident Flohr mit Geschäftsführer Gino La Cognata die langjährigen Mitglieder der Bruderschaft aus. 25 Jahre Mitgliedschaft feierten Hilde Bernartz, Marie Katrin Borsch, Evelin Kolling, Klara Schall, Julia Schuon, Max Hartmann, Steffen Klein, Berthold Mührer und Toni Scheuer. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Sabine Lammers, Katrin Packmor, Christian Packmor, Hans-Rainer Himpler und Christoph Vois. Sofie Esser, Sybille Fries, Marga Pützkaul und Ralf Mager gehören bereits seit 50 Jahren der Bruderschaft an. Auf 60 Jahre Mitgliedschaft blicken Annemie Bungarten, Wilfried Fieseler, Josef Glasmacher, Arno Mager und Josef Mager zurück. Für stolze 70 Jahre wurden Willy Berger, Matthias Kanes und Karl-Heinz Mager geehrt. Michael Fuß wurde dann schließlich für seine 75-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Jubilare der Bruderschaft im Jahr 2024
Die diesjährigen Jubilare der Bruderschaft
Gruppenbild der ausgezeichneten Mitglieder
Hohe Ehrungen für Mitglieder unserer Bruderschaft

Präsident Jakob Flohr nutze den festlichen Rahmen der Jubilarehrungen um Pastor Joseph Pikos für sein 25-jähriges Präsesjubiläum eine Urkunde und eine Jubiläumsnadel zu überreichen. Ebenso wurde Peter Nothhelfer, der bereits seit 40 Jahren das Amt des Vizepräsidenten ausübt, mit einem Präsent überrascht. Nach einer kurzen Pause folgten dann die letzten Ehrungen des Abends: Antonia Scholz, Sebastian Heitzer und Edo Morawietz erhielten für ihren beispielhaften Einsatz im Sinne von Glaube, Sitte und Heimat das silberne Verdienstkreuz. Der stellvertretenden Bezirksbundesmeister Heiko Kleusch ehrte dann Doris Fieseler und Klaus Trimborn mit dem Hohen Bruderschaftsorden. Die höchste Auszeichnung des Abends, das St. Seb. Ehrenkreuz, wurde Fia Breuer verliehen.

Die Partyband Popcorn sorgte den restlichen Abend für ausgelassene Stimmung unter den Gästen. Zu dieser trug auch der unterhaltsame Auftritt unserer Jugend bei, die bei ihrer "Let's Dance" Show unter anderem die amtierenden Majestäten, Kaiserpaar Jürgen und Mariola Mührer sowie Jungschützenkönigin Laura Platzer mit Freund Steffen Klein, einbezogen.

Foto von verkleideten Jugendlichen bei einer Tanzeinlage
Die Jugend sorgte mit ihrem Auftritt für gute Stimmmung
Auftritt der Jugend auf dem Patronatsfest; Video von Klaus Trimborn

Das könnte Dich auch interessieren

Blaue auf Jagd

vor 6 Jahren Allgemein

Auch in diesem Jahr nahm unsere Bruderschaft am Gymnicher Karnevalszug teil. Als Rehe und Jäger verkleidet brachte die Gruppe unter dem Motto „Blaue auf Jagd“ wieder einen liebevoll gestalteten Wagen mit. Aber seht selbst.

weiterlesen

Bruderschaft gratuliert ihrem Protektor

vor 8 Jahren Allgemein

Am 4. Juli feierte Franz Josef Graf Beissel von Gymnich, Protektor der Bruderschaft Gymnich, seinen 70. Geburtstag auf Schloss Satzvey. Die St. Sebastianus Bruderschaft reiste mit rund 50 Mitgliedern an, um ihrem Protektor zu gratulieren.

weiterlesen

Krönender Abschluss

vor 6 Jahren Allgemein

Vergangenen Samstag fand unser diesjähriges Bruderschaftsfest mit der Krönung der neuen Majestäten auf dem Krönungsball einen würdigen Abschluss. Wir werfen einen Blick zurück.

weiterlesen